webvision

the ultimative sehnah web tv




<div align=

Thursday, October 25, 2007

“Madame de Meuron”

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.
Videoschlaufe von Herbert Distel ©2007

“Berns Weg in die Moderne” ist zur Zeit eine Ausstellung im Historischen Museum in Bern. Die wohl letzte Patrizierin auf diesem Weg war die stadtbekannte Madame Elisabeth de Meuron - von Tscharner (*22. August 1882 in Bern; t 22. Mai 1980 in Riggisberg). Von 1927 bis 1980 war sie die Schlossfrau von Schloss Rümligen im Gürbetal, das ihr mütterlicherseits vererbt wurde. Sie verstarb im Alter von fast 98 Jahren. Ihr Grab befindet sich auf dem Friedhof von Gerzensee. Aus für uns unerfindlichen Gründen fehlt diese letzte grosse Dame von Bern in der Ausstellung des Historischen Museums, weshalb wir hier, gleichsam als Ersatz und als Hommage, in der Kultursendung “Weltbild-Bildwelt” mit Berichten aus dem In- und Ausland, die Videoschlaufe “Madame de Meuron” des Schweizer Künstlers Herbert Distel platzieren.

posted by admin at 7:53 am  

No Comments »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.

Powered by WordPress